• Wetter

  • Sonntag, 20.01.2019

  • Heute
    -6 - -1°C

  • Morgen
    -8 - -3°C

  • Übermorgen
    -8 - -2°C

Die Stabsstelle zu Gast im Meeresmuseum

Im November waren die Stabsstelle bzw. die Tourismus-Mitarbeiter/innen der Stadt im Öhringer Meeresmuseum zu Gast. Neben einem ausführlichen Austausch nahm sich Museumsbesitzer und Sammler Kurt Kreipl viel Zeit, um die drei Besucher durch seine enorme und sehr vielfältige Ausstellung im eigenen Haus zu führen. Die Gäste aus dem Rathaus waren erneut überrascht von den vielfältigen Formen, Farben und Mustern des Meeresgetiers. Haften blieb am Schluss vor allem die Wichtigkeit der Unterscheidung zwischen Muscheln und Schnecken. Denn nicht alles was im alltäglichen Sprachgebrauch als Muschel bezeichnet wird, ist auch tatsächlich eine Muschel.

Das Meeresmuseum Öhringen gibt einen interessanten Überblick über die schönsten Muschel- und Schneckenarten aus allen Weltmeeren, darunter viele seltene Stücke wie Tiefwasserformen aus bis zu 5.100 Metern Tiefe, Freak-Schnecken, Albinos, Zwerge und Riesenformen.

Ebenso sind Korallen, Krebse, Käferschnecken und eine Vielzahl verschiedener Haigebisse mit bis zu 6 cm langen, rasiermesserscharfen Zähnen zu sehen.

Die private Sammlung von Kurt Kreipl, begonnen im Jahr 1981, umfasst derzeit mehr als 45.000 Einzelstücke, von denen etwa 1.800 im Museum ausgestellt sind.

Der Reiz, den die Schalen und Gehäuse der Muscheln und Schnecken als Sammlerobjekte ausmachen, liegt in ihrer ungeheuren Vielfalt an Formen, Farben und Mustern, wie man sie sich kaum vorzustellen vermag. Das Meeres-Museum im Öhringer Teilort Cappel ist auf Helmschnecken, Flügelschnecken und Trägerschnecken spezialisiert.

Besonders willkommen im Museum sind natürlich Kinder! Der Museumsinhaber Kurt Kreipl kann zu fast allen Exponaten deren ganz eigene Geschichte erzählen. Denn etwa Dreiviertel davon hat er selbst aus allen Meeren mitgebracht.

Das Meeresmuseum Öhringen hat ganzjährig sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für Kinder und Jugendliche.

www.meeresmuseum-oehringen.de